Montageanleitung

Die Flexi-Loop wurde entwickelt, um im Straßenbelag eingearbeitet zu werden.

Das Schneiden einer Nut ist somit nicht erforderlich! Die Flexi-Loop kann  jedoch auch problemlos in eine geschnittene Nut eingelegt  werden, wenn eine entsprechend höhere Zuverlässigkeit gefordert wird,  dabei sind die Kunststoffecken zu entfernen.

Zuerst wird die Schleife an einem Eckpunkt am Untergrund fixiert und über die restlichen Eckpunkte aufgespannt. Danach wird die Schleife mit Asphalt, Beton, etc. überdeckt.

 

Phase 1:

 

  1. Legen Sie die Schleife am Verlegeort auf. Achten Sie dabei darauf, dass ein  Mindestabstand von 15 cm zu Bewehrungseisen und anderen metallischen Materialien eingehalten wird und sich die  Zuleitung am gewünschten Eckpunkt befindet. Der Abstand zu bewegten  Metallteilen (Tore, Schrankenbäume) sollte mindestens 1m betragen
    .
  2. Fixieren Sie den ersten Eckpunkt mit dem mitgelieferten Befestigungsmaterial (je nach Untergrund Stahlstift oder Schraube/Dübel). Spannen Sie die Schleife um die  Eckpunkte Nr. 2 und Nr. 3 zu fixieren, ziehen Sie die Schleife dabei um die bestehenden Eckpunkte.



     
  3. Achten Sie auf einen festen Sitz der Flexi-Loop an den Eckpunkten und schlagen (schrauben) Sie den letzten Stahlstift (Schraube) ein. Ziehen  Sie die Flexi-Loop über die letzte Fixierung (wie ein Gummiband)





    Phase 2:
  4. Bedecken Sie die Flexi-Loop und die Zuleitung von Hand mit Asphalt/Beton. Achten Sie dabei darauf, dass die
    Flexi-Loop nicht durch das verwendete Werkzeug beschädigt wird.









  5. Wenn die Flexi-Loop mit der Zuleitung vollständig eingedeckt ist, kann die Fahrbanddecke maschinell fertiggestellt werden. Nach der Verlegung  sollte die
    Flexi-Loop  5 cm bis 15  cm unter der Fahrbahndecke liegen.